Nachrichten

Dreidimensionale Farben - der neueste Trend

Dreidimensionale Farben - der neueste Trend

Ehemalige Schülerin der GSMGH und TOP-Friseurin als Referentin

Im berufspraktischen Unterricht erlebten die Schülerinnen und Schüler der K3FR einen Einblick in die aktuellsten Farbtrends der Friseurbranche. Veranstaltet hatten dieses hochkarätige Seminar der Fachlehrer Herr Pommert und die Friseurmeisterin Frau Gsell.


Frau Gsell, einst selbst Schülerin der Gewerblichen Schule MGH, bildet schon viele Jahre erfolgreich junge Menschen im Beruf Friseur/-in aus. Sie führt in Bad Mergentheim einen sehr gut gehenden Friseursalon. Aber auch weit über den Main- Tauber-Kreis hinaus ist Frau Gsell bekannt, denn sie entwickelt im Color-Team der Firma Wella neueste Farbtrends mit, geht weltweit auf Shows. Sie ist eine Koryphäe im Bereich Farbveränderungen. Daher war es für die Schule eine besondere Ehre, dass die viel beschäftigte Friseurmeisterin ein Seminar über die neuesten Farbtrends, vor allem die neuen dreidimensionalen Haarfarben der Firma Wella abhielt. Dankbar ist die Schule auch der Firma Wella, welche nämlich einen ganzen Karton voll mit den neuen Haarfärbeprodukten zur Verfügung stellte.


Schüler und Lehrkräfte waren total begeistert von den neuen Produkten und Auftragetechniken. Nach vielen gelungenen Farbexperimenten am Medium demonstrierte Frau Gsell noch neueste Styling- Trends mit dem Glätteisen und Lockenstab.
Inspiriert und hoch motiviert werden die angehenden Gesellen/- innen diese neuesten Kenntnisse mit auf ihrem beruflichen Weg nehmen.
Schulleitung und Abteilungsleitung der Gewerblichen Schule zeigten sich beeindruckt von den Ergebnissen und dem Verlauf dieser absolut gelungenen Veranstaltung. Mit Freude vernahm man, dass Frau Gsell gerne wieder kommt. Ihr hat es sichtlich Spaß gemacht, als „Ehemalige“ wieder an ihre alte Schule zu kommen, den Ort, wo ihr Weg in ihrem Traumberuf begann.

Berufsbildungsmesse Lauda-Königshofen

Berufsbildungsmesse Lauda-Königshofen

Am 24. Mai und 25. Mai 2019 fand in Lauda die Berufsausbildungsmesse der IHK Heilbronn-Franken in Lauda statt. Es ist die größte Bildungsmesse in der Region Main Tauber. Die Gewerbliche Schule und das Technische Gymnasium Bad Mergentheim waren vertreten durch Frau Klingler, Herrn Pommert, Herrn Burkhardt und Herrn Wöhrle.

Als Anziehungspunkt erwies sich einmal mehr unsere Abteilung Körperpflege/Friseure. Unsere Auszubildenden konnten ihr bereits erworbenes Fachkönnen an den zahlreichen Messebesuchern demonstrieren. Aber nicht nur in diesem Bereich wird eine hervorragende Ausbildung an der GSMGH geboten.
Ebenso starkes Interesse bestand an den übrigen Ausbildungsberufen, die in Fachgesprächen den Messebesuchern erklärt und vorgestellt wurden. Viele Messebesucher holten sich auch Informationsmaterial, das wir für unsere Berufsfachschule, das Technischen Gymnasium und die Fachschule für Technik bereit gestellt hatten. Mit dem Ergebnis der Ausbildungsmesse sind wir sehr zufrieden und freuen uns schon auf nächstes Jahr in Lauda.

SMV Fußballturnier 2019

SMV Fußballturnier 2019

Am Montag, den 20. Mai 2019, fand an der GSMGH seit Langem wieder ein Fußballturnier statt. Organisiert wurde das Sportereignis von einem Schülerteam der TG13 und der SMV, wobei diese tatkräftige Unterstützung durch die Sportfachschaft erhielten. In mehreren, aufeinanderfolgenden Spielen kämpften sechs Mannschaften der Jahrgangsstufen 11,12 und 13 des technischen Gymnasiums um einen goldenen, mit Süßigkeiten und Waffelgutscheinen gefüllten Pokal. Die Stimmung rund um das Turnier war insgesamt euphorisch.

Alle Teams gaben ihr Bestes für den Sieg und bestritten die Spiele sportlich fair. Spannend wurde es im abschließenden Finale zwischen der TG11 und der ITG 13, welches die TG11 knapp für sich entschied und somit als Sieger feierlich den Pokal entgegen nahm.
Während der Wettkämpfe verkauften Schülerinnen und Schüler der TG13 leckere Butterbrezlen, frisch gebackene Waffeln und – als Highlight – herrlich duftende Crêpes mit Nutella. Rundum war es ein spannendes und gelungenes Turnier!

Dank Berufsausbildung einen gutbestückten Werkzeugkoffer fürs Leben erhalten

Dank Berufsausbildung einen gutbestückten Werkzeugkoffer fürs Leben erhalten

Der Verein für berufliche Bildung traf sich zu seiner Jahreshauptversammlung im Hotel Bundschu in Bad Mergentheim
Der zweite Vorsitzende des Vereins für berufliche Bildung, Peter Wöhrle, begrüßte in Vertretung für den verhinderten Vereinsvorsitzenden Holger Englert die Vereinsmitglieder und Gäste zur Jahreshauptversammlung für 2019. Wöhrles besonderer Gruß galt dem Ehrenmitglied Philipp Häusler.
In seiner Ansprache blickte Peter Wöhrle auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. Er hob die Bedeutung der beruflichen Bildung hervor und verglich sie mit einer Art Werkzeugkoffer. Im Laufe der Ausbildung sei dieser Koffer mit immer neuen Werkzeugen bestückt worden. Dabei handle es sich aber nicht um einen Hammer, mit dem man stumpf auf jedes Problem reagiere, sondern um praktische und soziale Fähigkeiten, die unabhängig von irgendwelchen Industrialisierungsphasen seien. Schule, Ausbildungsbetrieb und das Elternhaus leisteten hier einen wichtigen Beitrag. Der Verein für berufliche Bildung unterstütze durch diverse Kurse die Schülerinnen und Schüler beim Üben und Bestücken ihres persönlichen Werkzeugkoffers. Gleichzeitig dankte er den Firmen, die den Verein unterstützen. So erhielt man Zuwendungen von ebm-papst für einen 3d-Drucker und von der Sparkasse Tauberfranken für die Anschaffung von Tablets für die Auszubildenden.
Die enge Verzahnung zwischen Gewerblicher Schule Bad Mergentheim und dem Verein für berufliche Bildung zeigt sich in der schon traditionellen Auszeichnung der Abteilungsbesten der Berufsschulabschlussprüfung. Schulleiter Peter Wöhrle lobte sie als eine der schönsten und wichtigsten Aufgaben im Vereinsjahr. Zusammen mit dem 3. Vorsitzenden, Thomas Heer, zeichnete er fünf Schülerinnen und Schüler aus: Christiane Bächtle (Bäckerin, Bäckerei Spiegel), Sabine Fuchs (Bäckereifachverkäuferin, Bäckerei Göpfert), Dominik Jöst (Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Prokopp GmbH), Lorenz Kreußer (Mechatroniker, Wittenstein SE), Lea Landeck (Friseurin, Jürgen Imhof) und Saskia Peters (Medizinische Fachangestellte, Sanitätsversorgungszentrum Niederstetten) erzielten hervorragende Prüfungsergebnisse, wofür sie eine Urkunde und einen Geschenkgutschein überreicht bekamen. Die Geehrten blickten zufrieden auf ihre Ausbildung zurück und wollen zunächst alle weiter in ihrem Ausbildungsbetrieb arbeiten. Als weitere Zukunftsziele können sie sich eine Weiterbildung zum Meister oder die Selbstständigkeit vorstellen.
Im Anschluss folgte der Bericht des Vorstandes durch Peter Wöhrle für das Geschäftsjahr 2018. Er lobte die durch den Verein durchgeführten Bildungsmaßnahmen, die in erster Linie der Prüfungsvorbereitung dienen. So dürfe man für das vergangene Kalenderjahr auf 1534 Teilnehmerstunden für abgehaltene Kurse zurückblicken. Er dankte allen Kollegen, die die Kurse abhielten. Eine weitere Finanzierungstütze neben den Kursen seien die Spenden von Privatpersonen, sowie regionalen Betrieben und Institutionen.
Es folgte der Kassenbericht durch Thomas Heer. Trotz etlicher kleiner Investitionen für alle am Schulleben Beteiligten konnte das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Plus abgeschlossenen werden.
Nach der Möglichkeit zur Aussprache und der Entlastung des alten Vorstandes folgte die Neuwahl der Vorstandschaft, die das Ehrenmitglied Philipp Häusler durchführte. Holger Englert, Peter Wöhrle und Thomas Heer wurden jeweils ihrem Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden des Weiteren Michaela Hammer (Obermeisterin der Friseur-Innung Main-Tauber-Kreis und selbstständige Friseurmeisterin) und Edgar Geschwendt bestätigt. Abschließend wurden auch Kurt Scheuermann und Dr. Joachim Schroth durch die Versammlung in ihrer Funktion als Kassenprüfer wiedergewählt. Peter Wöhrle bedankte sich im Anschluss bei allen Anwesenden und schloss den offiziellen Teil der Sitzung.