Mit der Mittleren Reife Türöffner für den weiteren Werdegang erhalten

Mit der Mittleren Reife Türöffner für den weiteren Werdegang erhalten

Nach zwei Jahren Arbeit erreichten eine Schülerin und 21 Schüler an der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim ihre Mittlere Reife. Mit einem Gesamtschnitt von 2,7 in der Zweijährigen Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik bzw. 2,3 im Schwerpunkt Metalltechnik erreichten sie ein beachtliches Ergebnis. Prüfungsbester wurde Michael Gehring mit der Traumnote 1,1

Die Fachschulreife bereitet optimal auf eine spätere Berufsausbildung vor und ermöglicht den Zugang zu einer Vielzahl von interessanten Ausbildungsberufen, aber auch zum Besuch eines beruflichen Gymnasiums. Die Ausbildungssituation ist aktuell hervorragend und viele Unternehmen suchen händeringend nach Auszubildenden.

Schulleiter Peter Wöhrle beglückwünschte die Schülerin und die Schüler zu ihren guten Abschlüssen. Die Schüler hätten mit Hilfe der Lehrer und ihrer Eltern, aber aus eigener Kraft die besten Voraussetzungen geschaffen, um jetzt eine neue Etappe in ihrem Leben angehen zu können, so Peter Wöhrle. Er wünschte den jungen Menschen Mut, die Möglichkeiten zu ergreifen, die am besten zu ihren Neigungen passen. Heute vertane Chancen seien aber im späteren Leben meist nur sehr schwer wieder auszugleichen. Dabei käme es bei den vielen sich bietenden Möglichkeiten darauf an, das Wichtige von Unwichtigem zu unterscheiden und für sich den richtigen Weg zu finden.

Klassenlehrer Martin Weckesser überreichte anschließend die Zeugnisse. Abteilungsleiter Holger Nique nahm die Preisverleihung und Belobigung der Besten vor. Für hervorragende Leistungen bis zu einem Schnitt von 1,7 wurden eine Schülerin und fünf Schüler ausgezeichnet, zwei Schüler erhielten für einen Schnitt zwischen 1,8 bis 2,0 eine Belobigung. Sowohl Martin Weckesser als auch Holger Nique wünschten den Anwesenden für ihren weiteren Lebensweg alle Gute.